Wir fördern Kultur in Westfalen

Ein besonderes Augenmerk der Fördertätigkeit liegt auf qualitativ hochwertigen, spartenübergreifenden und überörtlichen Projekten mit klarem Bezug zu und deutlicher Relevanz für Westfalen. Kulturelle Netzwerke in Westfalen-Lippe zu stärken oder ihren Aufbau zu unterstützen ist ein zentrales Anliegen der Stiftung. Durch aktive Vernetzungen, Partnerschaften und Kooperationen rücken Regionen, Städte und Gemeinden zusammen und bündeln somit ihre Potentiale. Die regionale Kulturpflege in Westfalen-Lippe entfaltet so ihre Stärken und behält ihre Besonderheiten. Dabei zeigt sich die LWL-Kulturstiftung offen für alle Bereiche der Kultur: Bildende Kunst, Theater, Tanz, Musik, Film, Literatur und Landeskunde sowie für Projekte in Museen und in der Archiv- und Denkmalpflege.

Nicht gefördert werden investive Maßnahmen (z. B. Anschaffungen, Instandhaltungskosten, Renovierungsbedarf u. a.) sowie Projekte von Privatpersonen.

Die Antragsfrist für Projekte, die in 2020 durchgeführt werden, ist am 31.08. abgelaufen. Über alle eingereichten Projektanträge entscheidet das Kuratorium der LWL-Kulturstiftung in der Sitzung am 22.11.2019.

Für das kommende Jahr gelten folgende Antragsfristen: 29.02.2020 (Kuratoriumssitzung: Mai 2020), 31.08.2020 (Kuratoriumssitzung November 2020).

 

Für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Dr. Friederike Maßling, 0251 591-3856, friederike.massling(at)lwl.org
Svenja Boer, 0251 591-4086, svenja.boer(at)lwl-kulturstiftung.de


Bitte lesen Sie vor Antragstellung die Fördergrundsätze und Verwendungshinweise, damit Sie einordnen können, ob Ihr geplantes Projekt zu diesen Grundsätzen passt.

Fördergrundsätze und Verwendungshinweise.