1250 JAHRE WESTFALEN - FÖRDERSCHWERPUNKT 2025

Kulturprogramm zum Jubiläumsjahr "1250 Jahre Westfalen" steht

Ob in Namen von Einrichtungen, auf Speisekarten oder in Landkarten – das Westfälische ist in der Region allgegenwärtig. Erstmals erwähnt wurden die Westfalen in einem Bericht der fränkischen Reichsannalen für das Jahr 775. 2025 würdigt die LWL-Kulturstiftung gemeinsam mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe dieses Jubiläum mit einem groß angelegten Kulturprogramm unter dem Titel „1250 Jahre Westfalen“. Das Kulturprogramm steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Die LWL-Kulturstiftung präsentiert damit ein breit aufgestelltes Jubiläumsprogramm mit überregionaler Ausstrahlung, das in kulturellen Angeboten eine Rückschau auf die Geschichte Westfalens um gegenwärtige Diskurse und gesellschaftsrelevante Entwicklungen erweitert.

Die Antragsfrist für die Einreichung von Projektideen zum Förderschwerpunkt 2025 „1250 Jahre Westfalen“ ist am 29. Februar abgelaufen. Das Kuratorium hat über alle eingegangenen Anträge entschieden.

44 GEFÖRDERTE PROJEKTE IM KULTURPROGRAMM

Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung, Havixbeck: Literaturprojekt "Judenbuche and beyond". Veranstaltungszeitraum: März bis August 2025.

Baukunstarchiv NRW gGmbH, Düsseldorf: Ausstellung: „Der Architekt Werner Ruhnau (1922-2015) in Westfalen". Ausstellungszeitraum: Februar 2025 bis Juli 2025.

Die Linse e.V., Münster: Filmreihe "Drehbuch Geschichte: Typisch Westfälisch? Filme aus und über Westfalen". Fördersumme: Veranstaltungszeitraum: März bis Juni 2025.

Die Weberei Bürgerkiez gGmbH, Gütersloh: Veranstaltungsreihe "Westfalen weltweit – 1250 Jahre on Tour". Veranstaltungszeitraum: Januar bis Dezember 2025.

Fiktiver Alltag e.V., Münster: Literaturprojekt "Die Nacht der toten Dichter". Veranstaltungszeitraum: Mai bis September 2025.

Förderer der Wald und Wiesen Kultur e.V., Münster: Musikprojekt „Jazz Jumelage - Westfälische Resonanzen". Veranstaltungszeitraum: 01. Mai bis 31. Oktober 2025.

Förderkreis für Kultur, Geschichte und Natur im Sintfeld e.V., Bad Wünnenberg: Veranstaltungsreihe "Westfalen erleben – Entwicklung, Erfolge, aktuell am Beispiel der Grafen von Westphalen". Veranstaltungszeitraum: September bis Oktober 2025.

Förderverein des Widukind Museum Enger e.V., Enger: Musiktheater-Projekt „Widukind-Oper". Veranstaltungszeitraum: März bis Mai 2025 und September bis Oktober 2025.

Freunde und Förderer der Kulturzentren Burg Vischering und Kolvenburg e.V., Coesfeld: Filmprojekt "Die Baronesse". Veranstaltungszeitraum: Sommer 2025.

Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur in der Arbeitwelt, Dortmund: Literaturprojekt: "Alte Arbeit & neue Natur. Die Kokerei Hansa als Ort der Transformation". Ein Projekt von "aufbrüche – literaturfestival [lila we:] 2025". Veranstaltungszeitraum: März bis Mai 2025.

Geographische Kommission für Westfalen, Münster: Forschungsprojekt „Die Zukunft der Dörfer in Westfalen-Lippe. Die Bedeutung von Infrastruktur, ehrenamtlichem Engagement und Förderprogrammen". Veranstaltungszeitraum: 2025.

Gesellschaft der Musikfreunde der Abtei Marienmünster e.V., Marienmünster: Veranstaltungsreihe „Klöster gestalten Westfalen – In Geschichte und Gegenwart“. Veranstaltungszeitraum: März bis September 2025.

Huxarium Gartenpark Höxter gGmbH, Höxter: Ausstellung "Schlacht am Brunsberg  – Aufbruch in eine neue Zeit". Ausstellungszeitraum: April bis Oktober 2025.

Kaspershof gUG, Bad Salzuflen: Literaturprojekt "Poetica Westfalia!". Ein Projekt von "aufbrüche – literaturfestival [lila we:] 2025". Veranstaltungszeitraum: März bis Mai 2025.

Kulturgut Haus Nottbeck GmbH, Museum für Westfälische Literatur, Oelde: Literaturprojekt "Verdichtungen - Steinbruch Literaturgeschichte.  Poetischer Kunstparcours im Garten des Museums für Westfälische Literatur".  Ein Projekt von "aufbrüche – literaturfestival [lila we:] 2025". Veranstaltungszeitraum: April bis Juni 2025.

Kulturscheune 1A, Bad Wünnenberg: Kabarett "Ostwestfalen-Revue". Veranstaltungszeitraum: April bis Dezember 2025.

Kunstverein Arnsberg e.V., Arnsberg: Kunstprojekt "Versumpfung". Veranstaltungszeitraum: Juni 2024 bis Juni 2026.

Kulturverein Westfalen e.V., Holzwickede: Veranstaltungsreihe "Musik & KunstWelten 1250 Jahre Westfalen". Veranstaltungsreihe: Januar bis Dezember 2025.

Literaturbüro OWL in Detmold e.V., Detmold: Literaturprojekt "Ein westfälischer Bubble-Wort-Parcour. Literarisch-sportliches Camp für Kinder". Ein Projekt von "aufbrüche – literaturfestival [lila we:] 2025". Veranstaltungszeitraum: März bis Mai 2025.

LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen, Münster: Publikation „Weltkulturerbe Klosterkirche Corvey –  Baugeschichte: Präsentation der neuen Forschungsergebnisse". Veranstaltungszeitraum: Sommer 2025.

LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte, Münster: Podcast "Untold Stories: Westfalens verborgene Geschichte(n) erzählen". Veranstaltungszeitraum: Januar bis Dezember 2025.

LWL-Kulturabteilung, Münster: LWL-Kulturstipendien 2025 – neue Impulse aus der Freien Szene für Westfalen-Lippe. Fördersumme: 75.000 Euro. Veranstaltungszeitraum: März bis September 2025.

LWL-Kulturabteilung, Münster: Podcast "Genau! Westfalen!". Fördersumme: 11.900 Euro. Veranstaltungszeitraum: Januar bis Dezember 2025.

LWL-Medienzentrum für Westfalen, Münster: Animationsfilm: „Westfalai - Eine Zeitreise durch 1250 Jahre westfälische Geschichte". Veröffentlichung: ab August 2025.

LWL-Museum für Naturkunde. Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium, Münster: Paläontologische Landesausstellung 2025/2026 „Saurier – Das Erdmittelalter in NRW“. Veranstaltungszeitraum: 2025 bis 2026.

LWL-Museum in der Kaiserpfalz, Paderborn: Ausstellungsprojekt „1.250 Jahre Westfalen". Ausstellungszeitraum: ab Frühjahr 2025

Mensch: Theater! – unterwegs e.V., Kappelrodeck in Kooperation mit dem Tanztheater bodytalk, Münster: "WESTFALEN-SIDE STORY". Veranstaltungszeitraum: März bis September 2025.

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf, Wadersloh: Ausstellung "Die Erfindung Westfalens – Bernhard Wittes "Historia Westphaliae" (um 1500)". Ausstellungszeitraum: 20. April bis 19. Oktober 2025.

Relígio - Westfälisches Museum für religiöse Kultur, Telgte: Ausstellung "Heiliges Westfalen".  Ausstellungszeitraum: 04. Mai bis 31. August 2025.

Reset e.V., Münster: Veranstaltungsreihe "Baddabäm! Show für parapolitsche Abendunterhaltung – Grand Tour  Westfalen". Veranstaltungszeitraum: April bis Dezember 2025.

Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises, Arnsberg: Ausstellung „Demokratische Kulturen im Sauerland 1925-1975-2025". Ausstellungszeitraum: Oktober 2025 bis Juni 2026.

save space e.V., Köln: Ausstellung "Neues Westfalen: Geschichten, Kulturen und Ästhetiken der Sinte*zze und Rom*nja in Westfalen-Lippe". Ausstellungszeitraum: März bis Oktober 2025.

Schnibbelbohne e.V., Steinfurt: Kulinarikprojekt "Habitat – das, was im Topf hockt – Westfalen neu gedacht und entdeckt – Regional, vielseitig, lecker und interkulturell". Veranstaltungszeitraum: Januar bis Dezember 2025.

Stadt Haltern am See, Fachbereich Stadtagentur, Haltern am See: Veranstaltungsreihe "Blind Spots –  Eine Veranstaltungsreihe zur Erinnerung an die ehemaligen Displaced Persons in Westfalen-Lippe". Veranstaltungszeitraum: Juni bis September 2025.

Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Museum für Klosterkultur, Lichtenau-Dalheim: Festival „Sommernachtslieder 2025".  Veranstaltungszeitraum: 27. bis 29. Juni 2025.

Stiftung Kunst und Kultur Münsterland, Greven: Veranstaltungsreihe „Schilderwechsel - 50 Jahre Gebietsreform". Veranstaltungszeitraum: 01. Januar bis 30. Juni 2025.

Verein zur Förderung von Schauspiel, Sprache und Literatur e.V. (i.G.), Münster: Lesereihe „Kein Reben-, sondern ein Reckenland… Westfalenbilder in der Literatur". Veranstaltungszeitraum: April bis Oktober 2025.

Verein Gerbereimuseum Enger e.V., Enger: Literaturprojekt „‚Zeitgrenzen aufbrechen‘ – Literatur im Dialog mit Literatur“. Ein Projekt von "aufbrüche – literaturfestival [lila we:] 2025". Veranstaltungszeitraum: März bis Mai 2025.

Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Paderborn: 200 Jahre Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens. Ausstellungs- und Veranstaltungszeitraum: 2024 bis 2025.

Verein für jüdische Geschichte und Religion e.V., Dorsten: Ausstellung "Mitsprache fordern wir! Was wir von der ersten jüdischen Frauenbewegung in Westfalen für unsere Demokratie lernen können". Ausstellungszeitraum: 01. September 2025 bis 31. Mai 2026.

Vorlesebande e. V., Paderborn: Literaturprojekt "Westphalian Poetry Slam – 5 Staaten slammen Westfalen". Ein Projekt von "aufbrüche – literaturfestival [lila we:] 2025". Veranstaltungszeitraum: März bis Mai 2025.

Westfalen Bauen Kultur e.V., Münster: Netzwerkprojekt „Westfalen bauen Kultur“. Veranstaltungszeitraum: Juni 2024 bis März 2025.

Westfalen e.V., Hamm: Veranstaltungsreihe "Westfälischer Namenstag – 1250 Jahre: Westfalen feiert Geburtstag – wir feiern Namenstag". Veranstaltungszeitraum: Anfang 2025.

Westfälischer Heimatbund e. V., Münster: Vermittlungsprojekt „Der Westfälische Heimatbund im 20. und 21. Jahrhundert: Heimatmachen im gesellschaftlichen Wandel zwischen 1915 und 2025". Veranstaltungszeitraum: März 2025 bis August 2026.


 


 

 

 

 

 

 

HINTERGRUND

Erstmals erwähnt wurden die Westfalen in einem Bericht der fränkischen Reichsannalen für das Jahr 775. Dieses Dokument aus einer von Sachsenkriegen geprägten Zeit ist Anlass für die LWL-Kulturstiftung, 2025 das Förderprogramm stärker auf westfälische Lebensrealitäten zu fokussieren: Es geht dabei um einen geschichtsbewussten und dabei gleichzeitig zukunftsgewandten Blick auf Westfalen und seine Gesellschaft. Veranstaltungen und Angebote aus allen kulturellen Sparten sollen den Reichtum und die Vielfalt der Region sichtbar machen, selbstkritisch Fragen nach Herkunft und Zugehörigkeit diskutieren und Positionen für künftige Entwicklungen skizzieren.